21.05.2017 FC Stollberg 2  -  TSV Brünlos    2 : 2   (1:1) 

Aufgebot:  Josua Mehner – Lennard Erdmann, Henry Krauß, Nick + Max Drummer,

                 Richard Krauß, Louis Pilz

                Eingewechselt:  Jonas Weisbach

Torfolge:  1:0 (18.),  1:1  Pilz  (23.);  2:1 (31.),  2:2  N. Drummer  (40.)

Zwei Tage nach der wenig berauschenden Vorstellung im Heimspiel fanden die kleinen TSV-Kicker  in die Spur zurück. Es stimmten Einstellung und Kampfgeist. Im Spielverlauf konnte ein zweimaliger Rückstand ausgeglichen werden.  Als Freund des gepflegten Kartenspiels erwies sich der junge Stollberger Schiedsrichter und hielt  – in dieser Altersklasse sehr ungewöhnlich – gleich zwei Brünloser Spielern den gelben Karton vor die Nase.  

                                                                                                                                                          -a-

18.05.2017 TSV Brünlos –  SG Auerbach-Hormersdorf    1 : 8    (0:5)

Nach den letzten Spielen hatten wir mit einem solchen Rückfall eigentlich nicht mehr gerechnet.

Schon die Vorbereitung in der Kabine ließ Schlimmes ahnen. Drinnen noch aufgeregt wie ein ausgebüxster Bienenschwarm, setzte sich die Unaufmerksamkeit auf dem Platz fort. Noch ehe man einmal den Ball so richtig in den eigenen Reihen halten konnte, stand es nach 6 Minuten bereits 0:3. Die ersten beiden Tore hätte man dabei gleich selbst schießen können, Tore Nummer 3 und 4 waren dann sehr schön herausgespielt.

Das 4. Gegentor nach einem Eckball wäre bei etwas mehr Aufmerksamkeit ebenfalls vermeidbar gewesen.      

Noch drei Mal schlug es nach dem Seitenwechsel im nun von Josua Mehner wesentlich besser gehüteten Brünloser Kasten ein. Dann erarbeiteten sich auch die kleinen Brünloser einige gute Möglichkeiten. Während Timo Radke mit seinen Chancen am Torhüter scheiterte, nagelte Nick Drummer einen Freistoß ans Lattenkreuz. Schließlich war es Louis Pilz, der mit viel Einsatz und ein wenig Glück kurz vor Schluss den Ehrentreffer erzielen durfte.

 

13.05.2017 TSV Brünlos – FSV Mitteldorf    0 : 3   (0:0)

 

Aufgebot:  Henry Krauß – Josua Mehner, Nick und Max Drummer,

                 Richard Krauß, Louis Pilz, Jonas Weisbach

                Eingewechselt:  Timo Radke

 

Zum Spiel gegen den Tabellenführer stand leider nicht das komplette Aufgebot zur Verfügung.

Dennoch startete man ohne Respekt in die Partie und Louis prüfte gleich mal den Mitteldorfer Keeper mit einem satten Schuss, den dieser glänzend parierte.

Dann kamen die Gäste zwar besser ins Spiel, aber nicht vorbei an unserem Schlussmann Henry.

Dieser machte mehrfach mit einigen tollen Paraden deren gute Einschussmöglichkeiten zunichte.

Etwas später hatte dann auch Brünlos die Möglichkeit zum Torerfolg, doch wurde das Streitobjekt kurz vor Überschreiten der Torlinie abgefangen.

Für die ganz stark gespielte erste Halbzeit gab es zur Pause den verdienten Applaus des Publikums.

Nach dem Wechsel führte ein Missverständnis in der Abwehr zur Gästeführung.

Der zweite Mitteldorfer Treffer nur eine Minute später war sehr gut herausgespielt und nicht zu verteidigen.

Den dritten Treffer erzielten die Gäste mit einem direkt verwandelten Freistoß genau in den Winkel.

Da konnte der gute Henry auch nur tatenlos hinterherschauen.

Dennoch gaben die kleinen TSV-Kicker auch danach nicht auf. Sie kämpften tapfer weiter, ließen keinen weiteren Treffer zu und kamen ihrerseits sogar noch zu ein paar guten Möglichkeiten.

Trotz der Niederlage gegen den Tabellenführer verdiente sich das Team für die gezeigte Leistung und Einstellung ein besonderes Lob.

                                                                                                                                                    -a-

29.04.2107 TSV Brünlos – Oelsnitzer FC 2    3 : 2   (1:2)

Aufgebot:  Henry Krauß – Lennard Erdmann, Nick + Max Drummer, Timo Radke,

                                           Richard Krauß, Louis Pilz

                 Eingewechselt: Josua Mehner, Edgar Werzinger, Jason Martin,

                

 

Torfolge:  0:1, 0:2 (14./17.), 1:2 Werzinger (24.); 2:2 Radke (33.), 3:2 Werzinger (48.)

 

Mit einer außerordentlich starken kämpferischen Leistung holte die E-Jugend nicht nur einen 2-Tore-Rückstand auf, sondern gewann am Ende auch vollkommen verdient das Spiel.

Dabei musste sich das Team nicht nur mit der gegnerischen Mannschaft auseinandersetzen, vom Spielfeldrand gab es zudem viele unsachliche und unsportliche Kommentare der Oelsnitzer Fans (sprich: Eltern), welche die Niederlage wohl schwer verkrafteten.   

Als starker Rückhalt erwies sich einmal mehr Torhüter Henry, der mit einigen guten Paraden großen Anteil am zweiten Sieg in Folge hatte. Aber auch die Abwehr stand erneut sehr sicher.

Am Ende hätte das Resultat sogar etwas deutlicher ausfallen können, denn die Gäste konnten zwei gute Brünloser Chancen buchstäblich erst auf der Torlinie klären.                                                                                                            

                                                                                                                                                          -a-

08.04.2017 TSV Brünlos – FC Stollberg 2    7 : 1   (2:0) 

 

Aufgebot:  Henry Krauß – Lennard Erdmann, Nick und Max  

                 Drummer, Richard Krauß, Louis Pilz, Timo Radke

                 Eingewechselt:  Jason Martin, Edgar Werzinger, Josua Mehner (TW)

 

Torschützen:  1:0, 2:0, 4:0  Martin (21./24./31.);  3:0  R. Krauß  (29.),  5:1  Pilz  (41.),

                       6:1  Erdmann  (43.),  7:1  Radke  (49.)

 

 

Ein kleiner Aufwärtstrend bei den jüngsten TSV-Kickern war dem geneigten Beobachter bereits in der Vorwoche aufgefallen.

Im Spiel gegen die komplett aus dem jungen Jahrgang bestehende 2. Mannschaft des FC Stollberg

gelang nun der erste Sieg. Dieser durfte am Ende  auch als vollkommen verdient bezeichnet werden. 

Vor zahlreichen Zuschauern und lautstark angefeuert von der mit leckeren „Volkshaus-Makkaronis“ gestärkten D-Jugend bestimmten die Einheimischen von Anbeginn das Geschehen.

Die sichere Abwehr und ein konzentrierter Torhüter Henry bildeten den Ausgangspunkt für einige vielversprechende Angriffe. Nur mit der Chancenverwertung haperte es noch.

Das änderte sich mit der Einwechslung von Jason, der kurz vor der Pause und innerhalb von drei Minuten mit zwei sehenswerten Treffern Brünlos endlich in Führung schoss.

Nicht unterschlagen möchten wir den Pfostentreffer der Stollberger, der aus großer Entfernung ans Aluminium krachte. Den hatte der gute Henry nicht kommen sehen.

Jason hatte vor dem Pausenpfiff sogar die Chance zum Hattrick, doch strich nach seinem Solo der Flachschuss um Zentimeter am Pfosten vorbei ins Aus.

 

Gleich nach dem Wiederanpfiff legte Brünlos nach. Zuerst traf Richard mit einem satten Flachschuss.

Dann fing Nick einen Abschlag ab, spielte sofort auf Jason und dieser vollendete zum 4:0.

Eine Probe ihres spielerischen Könnens zeigten die Gäste im Anschluss mit einem schönen Angriff über den linken Flügel und dem verdienten Ehrentreffer.

Aber auch die Einheimischen können durchaus sehr gut kombinieren. Dies bewiesen sie vor dem 5:1, bei dem Louis abschließend ganz „abgezockt“ verwandelte.

Zum Abschluss konnten auch Lennard und Timo die ganz starke „Torfrau“ der Stollberger, welche mit einigen Paraden eine höhere Niederlage verhindern konnte, noch bezwingen und damit ihre gute Leistung an diesem Tag krönen.                                                                                                                                                        

                                                                                                                                                   

                                                                                                                                                      -a-

01.04.2017 SpG. Auerbach-Hormersdorf/Zwönitz 2  -  TSV Brünlos      4 : 1   (1:0) 

 

Fünf schreckliche Minuten in der 2. Halbzeit mit drei Gegentoren trennten die kleinen TSV-

Kicker von einem ersten Erfolgserlebnis in der Platzierungsrunde.

Zuvor hatte Timo Radke nach der knappen Pausenführung für die Gastgeber den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

   

05.11.2016 SV Affalter - TSV Brünlos    5 : 2   (3:0)

Aufgebot:  Henry Krauß – Richard Erdmann, Josua Mehner, Nick Drummer,

                 Richard Krauß, Jonas Weisbach, Jason Martin,

                 Eingewechselt: Timo Radke, Max Drummer, Edgar Werzinger, Louis Pilz

                

 

Tore für Brünlos:  4:1  Pilz,  5:2  Martin

 

Zum diesem Spiel gab der neue Trainer Manolito Schmid seinen Einstand. Nicht nur sein nach großem Fußball klingender Vorname weckt dabei neue Hoffnungen auf eine positive Entwicklung des nicht unbedingt erfolgsverwöhnten Teams.

Einige von ihm vorgenommene taktische und personelle Änderungen führten zwar noch nicht zum Erfolg, eine leichte Besserung war dennoch schon spürbar.

Allerdings machten erneut beide Torhüter nicht immer eine gute Figur. So waren ein paar Treffer der Gastgeber durchaus vermeidbar.

Lobenswert aber der Kampfgeist des gesamten Teams, das zu keinem Zeitpunkt aufgab.

So erarbeitete man sich zum Ende der Partie einige weitere gute Chancen zur Resultatsverbesserung. 

                                                                                                        

                                                                                                                                                          -a-

29.10.2016 FSV Zwönitz - TSV Brünlos     7 : 2   (2:0)

 

Gegenüber der Vorwoche konnten sich die Mini-Kicker im spielerischen Bereich gewaltig steigern.

Da man den Gastgebern jedoch einige vermeidbare Tore ermöglichte, reichte es nicht zu einem Punktgewinn.

Für den TSV trafen Jason Martin sowie Nick Drummer vom Strafstoßpunkt.

    

                                                                                                                                      -a-

 

22.10.2016 TSV Brünlos – Oelsnitzer FC 2    0 : 3   (0:2)

Aufgebot:  Henry Krauß – Richard Krauß, Josua Mehner, Max Drummer,

                                           Lennard Erdmann, Louis Pilz, Jonas Weisbach

                Eingewechselt:  Edgar Werzinger, Timo Radke Jakob Viertel,

                

 

Hatten die kleinen TSV-Kicker über die Herbstferien denn alles verlernt?

Sie passten sich dem ganz miesen Wetter an und lieferten ein ebensolches Spiel ab.

Kaum ein Abspiel erreichte den Mitspieler und die Verteidiger wurden dem Namen ihrer

Position auch nur selten gerecht. Kam dann doch mal ein Ball zu einem „Stürmer“ durch,

herrschte auf dem Waldsportplatz sofort „Windstille“.

So wundert es nicht, dass die gut miteinander kombinierenden Gäste das Spiel klar bestimmten und sich eine ganze Reihe bester Möglichkeiten erarbeiteten.

In der 4. Minute konnte Torhüter Henry mit einer guten Parade den Einschlag noch verhindern.

Doch mit dem Spiel nach vorn hatte auch er seine Probleme, denn seine Abschläge erreichten sehr oft nur den Gegner. Dann wunderte er sich, weil gleich die nächste Angriffswelle auf ihn zurollte.

Nach einem feinen Spielzug erzielten die Gäste in der 12. Minute das unhaltbare 0:1.

Dem folgten im Spielverlauf zwei weitere Gegentore. Damit waren die Platzbesitzer aber noch sehr gut bedient, denn das Resultat hätte am Ende auch leicht viel höher ausfallen können.

Die Gäste trafen im Spielverlauf ganze 4 Mal Latte oder Pfosten. Viele Bälle verfehlten außerdem ganz knapp das Gehäuse und mehrfach parierte Torhüter Henry großartig.  

Erst Mitte der 2. Halbzeit gelang den Einheimischen der erste ernsthafte Torschuss! 

01.10.2016 SV Tanne Thalheim - TSV Brünlos    12 : 0   (6:0)

Aufgebot:  Henry Krauß – Louis Pilz,  Max + Nick Drummer,

                                           Jakob Viertel, Lennard Erdmann, Jonas Erdmann

                 Eingewechselt: Timo Radke, Jonathan Köhler

                

 

Der souveräne Tabellenführer macht es zurzeit selten unter zehn Toren.

So standen die unerfahrenen Kicker des TSV Brünlos gegen die eingespielte Truppe natürlich von vornherein auf verlorenem Posten. Spielerisch hatte man klar das Nachsehen und zahlte Lehrgeld.

Dennoch gibt es (wie immer) ein Lob für den kämpferischen Einsatz.

Sein erstes Spiel im Trikot des TSV Brünlos bestritt Jonathan Köhler.  

24.09.2016 FSV Burkhardtsdorf 1 - TSV Brünlos    8 : 2   (2:2)

Aufgebot:  Henry Krauß – Richard Krauß, Louis Pilz, Timo Radke, Max Drummer,

                                           Nick Drummer, Lennard Erdmann

                 Eingewechselt: Jonas Weisbach, Jason Martin, Edgar Werzinger

                

 

Tore für Brünlos:  0:1, 1:2 Weisbach (14./23.)

 

Warum muss ein Fußballspiel auch immer zwei Halbzeiten haben?

Nach gutem Beginn und zweimaliger Führung in Halbzeit Eins folgte im zweiten Abschnitt

der mittelschwere Einbruch.

                                                                                                                                                -a-

10.09.2016 TSV Brünlos – SV Affalter    4 : 5   (1:3)

Aufgebot:  Henry Krauß – Richard Krauß, Josua Mehner, Jakob Viertel, Max Drummer,

                                           Jason Martin, Louis Pilz

                 Eingewechselt:  Lennard Erdmann, Edgar Werzinger, Timo Radke

                

 

Torfolge:  1:0  Pilz (1.),  1:1, 1:2, 1:3  (2./8./10.); 2:3  Radke  (27.), 3:3  Drummer (30.),

                 3:4, 3:5  (40./42.),  4:5  Viertel  (48.)

                                                                                                                                               

Schade. Ein Unentschieden wäre in diesem spannenden Spiel wohl das gerechtere Ergebnis gewesen.

Super auch, wie die Mannschaft das Fehlen ihrer in der D-Jugend aushelfenden Spieler Nick und Jonas mit viel Kampfgeist zu überspielen wusste. Vier verschiedene Torschützen zeugen davon.

So konnte sich erstmalig auch der im Feld aufgestellte Ersatz-Tormann Timo Radke in die Torschützenliste eintragen.

                                                                                                                                                 -a- 

 

03.09.2016 TSV Brünlos – FSV Zwönitz    1 : 5   (0:3)

Aufgebot:  Henry Krauß (1.HZ), Timo Radke (2.HZ) – Richard Krauß, Nick Drummer,                

                  Josua Mehner, Louis Pilz, Max Drummer, Jonas Weisbach

                  Eingewechselt: Lennard Erdmann, Edgar Werzinger, Jason Martin                         

                

Torschütze für Brünlos:  1:4  Nick Drummer  (39.)

 

Auch wenn die Einheimischen die erste Großchance zur Führung hatten, lief an diesem Tag kaum etwas Sinnvolles zusammen. Spielerisch war es erneut ein Rückschritt. Hat man alles wieder verlernt oder  geht man vor dem Spieltag etwa zu spät ins Bett??????

So kamen die gut zusammenspielenden Gäste zu einem fast mühelosen Sieg mit z. T. sehr schön herausgespielten Toren.

Lediglich Nick gelang mit einem Freistoß-Kracher ins Dreiangel etwas Ergebnis-Kosmetik.                                                                                                                                                 

 

                                                                                                                                                   -a-

 

Pokal 31.08.2016 TSV Brünlos – FSV Hohndorf 1     3 : 4   (1:2) 

Aufgebot:  Henry Krauß – Richard Krauß, Louis Pilz, Jakob Viertel,                                          

                                           Lennard Erdmann, Nick Drummer, Jonas Weisbach

                 Eingewechselt: Max Drummer, Jason Martin, Josua Mehner, Timo Radke

 

Torfolge:  1:0 Weisbach (1.),  1:1, 1:2  (14./24.);

                 2:2 Pilz  (34.),  2:3, 2:4  (36./39.),  3:4  N. Drummer  (43.) 

 

 

Die kleinen TSVer begannen furios. Schon in der 1. Minute zappelte der Ball im Hohndorfer Netz.

Jonas veredelte gleich den ersten Brünloser Angriff nach einem feinem Zuspiel von Nick zum 1:0.

So hätte es weitergehen können. Doch die Einheimischen wollten nicht so recht und gaben das Zepter schnell wieder aus der Hand. Die Quittung waren zwei nicht unverdiente Tore der Gäste. Dazwischen bewahrte Henry mit phantastischem Reflex sein Team vor einem noch größeren Rückstand.

 

Diesen verhinderte kurz nach Wiederbeginn auch der zweite Torhüter Timo mit einer spektakulären Faustabwehr. Dann aber zahlte sich das energische Nachsetzen von Louis aus und Brünlos kam zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Der hielt allerdings nicht lange, denn viel zu harmloses Deckungsverhalten ermöglichte die erneute Führung der Hohndorfer.

Nun weckten auch die Einheimischen wieder auf. Es entwickelte sich ein toller Pokal-Fight.

Viel Pech hatte Louis, dessen erster Schuss nur den Pfosten traf, beim Zweiten rettete ein Feldspieler auf der Torlinie.

Doch das nächste Tor fiel leider auf der Gegenseite – 2:4.

Nick konnte mit einer Freistoß-Rakete ins Dreiangel nochmals auf 3:4 verkürzen.

Was folgte, war ein verzweifelter Sturmlauf der tapfer kämpfenden Brünloser. Trotz einiger guter Möglichkeiten von Jason, Jonas und Nick sollte der Ausgleichstreffer, welcher eine Verlängerung bedeutet hätte, aber nicht mehr gelingen.

                                                                                                                                               -a-

27.08.2016 Oelsnitzer FC 2 - TSV Brünlos    2 : 2   (1:1)

Aufgebot:  Henry Krauß – Richard Krauß, Louis Pilz, Jakob Viertel, Max Drummer,

                                           Nick Drummer, Jonas Weisbach

                

 

Torfolge:  1:0  (3.), 1:1 Weisbach (11.); 2:1  (32.), 2:2 Pilz  (42.) 

 

 

Auch wenn der Schiedsrichter den Sturmlauf von Luis zum möglichen Siegtreffer mit seinem Schlusspfiff unterband, dürfen sich die Brünloser Jungs nach guter kämpferischer und spielerischer Leistung über den überaus verdienten Punktgewinn dennoch freuen.

                                                                                                                                                -a-

 

20.08.2016 TSV Brünlos – SV Tanne Thalheim   2 : 6   (2:2) 

Aufgebot:  Henry Krauß – Richard Krauß, Louis Pilz, Jakob Viertel, Josua Mehner,

                                           Nick Drummer, Jonas Weisbach

                 Eingewechselt:  Lennard Erdmann

 

Torschütze für Brünlos:  1:0, 2:2 Weisbach (7./24.) 

                      

Der SV Tanne war für das erste Spiel der neuen Saison natürlich gleich eine „Hausnummer“.

Mit Spielanlage und Technik waren die Gäste den Einheimischen natürlich ein großes Stück voraus.

Dennoch konnten die kleinen Brünloser mit einer tollen kämpferischen Leistung überzeugen.

So konnte man im ersten Abschnitt noch gut mithalten und auch das Resultat mit den zwei schönen Toren von Jonas offen gestalten.

Erst ein Doppelschlag mit zwei Gegentreffern binnen zwei Minuten brachte den Gast kurz nach dem Seitenwechsel endgültig auf die Siegerstraße. Auch verließen die nur mit einem Wechselspieler angetretenen Platzbesitzer mit zunehmender Spielzeit immer mehr die Kräfte.

Trotz der Niederlage ein dickes Lob für den kämpferischen Einsatz!!!

 

-a-